LIT Verlag Zum LIT Webshop



Popular Culture and Media – this series is dedicated to the academic analysis and criticism of these closely related phenomena, that are central to contemporary culture. It presents research on aspects of popular culture and media from theoretical and empirical as well as systematic and historical perspectives. The series covers a wide spectrum of research objects, theoretical and methodological approaches, and disciplinary backgrounds so as to represent the variety, openness, and changeability of this important cultural field.

Populäre Kultur und Medien – kaum etwas prägt die Gegenwartskultur mehr als diese beiden aufs Engste miteinander verbundenen Phänomene, deren wissenschaftlicher Analyse und Kritik diese Reihe gewidmet ist. Sie versammelt kultur- und sozialwissenschaftliche Forschungsbeiträge, die sich aus theoretischer und empirischer, systematischer und historischer Perspektive mit popkulturell-medialen Themen befassen. Dabei ist ein Pluralismus der Forschungsgegenstände, Theorien, Methoden und disziplinären Hintergründe für diese Reihe programmatisch, um so die Vielfalt, Offenheit und Veränderlichkeit dieses bedeutsamen kulturellen Bereichs adäquat zu repräsentieren.

Dr. Beate Flath, Juniorprofessorin für Eventmanagement mit den Schwerpunkten Populäre Musik, Medien und Sport, Universität Paderborn/Deutschland.
Dr. phil. Beate Flath, Juniorprofessor of Eventmanagement with a focus on Popular Music, Media and Sports, University of Paderborn/Germany.

Dr. Charis Goer, Assistant Professor für deutsche Literatur und Kultur, Universität Utrecht/Niederlande, und Sprecherin der AG Populärkultur und Medien in der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM).
Dr. Charis Goer, Assistant Professor of German Literature and Culture, Utrecht University/The Netherlands, and Chair of the Popular Culture and Media network in the German Society for Media Studies (GfM).

Dr. Christoph Jacke, Professor für Theorie, Ästhetik und Geschichte der Populäre Musik, Universität Paderborn/Deutschland und Erster Vorsitzender des Branchs Deutschland/Österreich/Schweiz (D-A-CH) "International Association for the Study of Popular Music" (IASPM).
Dr. Christoph Jacke, Professor of Theory, Aesthetics and History of Popular Music, University of Paderborn/Germany; Chair of  the German-speaking branch (D-A-CH) of the "International Association for the Study of Popular Music" (IASPM).

Dr. Martin Zierold, Professor für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft, Karlshochschule International University sowie Adjunct Professor für Organisationstheorie der Hochschule für Musik und Theater, Hamburg.
Dr. Martin Zierold, Professor of Arts Management and Cultural Studies, Karlshochschule International University and Adjunct Professor for Organisational Theory at the University of Music and Theatre, Hamburg.

Links: Reihenkatalog


(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt