LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Jürgen Werbick
Gebetsglaube und Gotteszweifel
Reihe: Religion - Geschichte - Gesellschaft
Bd. 20, erweiterte 2. Auflage, 2005, 296 S., 20.90 EUR, 20.90 CHF, gb., ISBN 3-8258-5379-9


Ist der Zweifel nur ein Glaubensdefizit, so daß der Glaube ihn eigentlich überwinden müßte? Die Studien dieses Bandes versuchen, zu einer anderen Bestimmung des Verhältnisses von Glauben und Zweifeln zu kommen. Ihre gemeinsame Intention ist die Entfaltung einer Gebetstheologie, die sich von den Grundvollzügen und Aporien des Betens zu denken geben läßt. Zentrale Themen dieser Theologie des Betens sind u. a.: Gewißheit und Zweifel, Gebet als Gottsuche, die Krise des Bittgebets und der Glaube an den allmächtigen Gott, die Bitte um Erlösung, Doxologie und Trinitätslehre, Dogma - Symbol - Gebet.

Jürgen Werbick ist Professor für Fundamentaltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt