LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Claudia Spiridon-Serbu
Zensur in der rumäniendeutschen Literatur der 1970er und 1980er Jahre
Reihe: Osteuropa
Bd. 12, 2018, 280 S., 39.90 EUR, 39.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-90998-5


Nachdem unter Gheorghe Gheorghiu-Dej die Basis für das Zensursystem geschaffen wurde, war die Zeit unter Ceauşescu durch veränderliche Vorschriften gekennzeichnet. Verlagslektoren und Zensoren beriefen sich auf die variablen kulturpolitischen Beschlüsse der Kommunistischen Partei und blockierten die Verbreitung unterschiedlicher Texte je nach gesellschaftlich-politischem Kontext. Einerseits wurde das Zensurverfahren von der "Allgemeinen Abteilung für Presse und Druckerzeugnisse" ausgeführt. Andererseits wirkte eine informelle Zensur, die auf Unterdrückungen vonseiten der Securitate basierte.

Claudia Spiridon-Şerbu promovierte 2017 im Fach Germanistik an der Babeş-Bolyai Universität Klausenburg. Zur Zeit unterrichtet sie an der Universität Kronstadt, Rumänien.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt