LIT Verlag Zum LIT Webshop


Theologie Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-14221-4
Theologie

Theologie ist gefordert, wenn es um Grundlegung und Bestreitung der Religion(en) geht. Der LIT Verlag fördert - transdisziplinär offen - die Dynamik theologischer Reflexion über "traditionelle" Fächergrenzen hinaus: von Religionsphilosophie und Systematischer Theologie über Biblische, Historische und Praktische Theologe bis zu interkultureller Theologie, Ethik und Religionswissenschaft.

Bei Fragen zum Fachgebiet Theologie wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Michael J. Rainer.
Neuerscheinungen

Katholische Kirche zwischen 1918 und 1938 -- Österreichische Bischofskonferenz (Hg.)

The Relationship Hermeneutics in the Context of Pastoral and Catechesis - Locus for Dialogue with Culture in the Missio Ecclesiae -- Kingsley Anagolu

Europa - Utopie - Vision -- Rainer Bendel (Hg.)

Nomos and Violence -- Viktor Ber (ed.)

Christian Ethical Implications of the Presence of the Kingdom as God’s Performative Action in the Light of Speech Act Theory -- Anna Cho

Religiöse Bildung in Europa -- Patrik Dzambo, Jadranka Garmaz, Bernhard Grümme (Hg.)

Gott ist Reis -- Ulrike Elsdörfer

'Kanon im Kanon' und Bibeldidaktik -- Julian Enners

Das reformatorische Täufertum in Oldenburg und Umgebung (1535-1540) -- Karin Förster

Beuroner Forum Edition 2018/2019 -- Jakobus Kaffanke OSB (Hg.)

"Die Sonne ist ein großes Feuer" -- Catherine J. Letcher Lazo

L'éthique théologique chrétienne repensée -- Mate Lukac

Die Vierzehn und die Rückseite Gottes -- Burkhart Mecking

Annahme und Ablehnung -- Kai Merten

Trans-fictional Praxis -- Johann-Albrecht Meylahn

Die Ausgrenzung von Fremden im Esra-Nehemiabuch -- Byung Ho Moon

500 Jahre der Reformation in der Slowakei -- Maros Nicak, Martin Tamcke (Hg.)

Expressions of Religion -- Eugenia Roussou, Clara Saraiva, István Povedák (Eds.)

Das deutschsprachige Kirchenlied im katholischen Gottesdienst -- Manfred Schneider

A Theology of Postnatural Right -- Peter Manley Scott

Bildungsgut für Europa - Die Encyclopaedia des Johann Heinrich Alsted von 1630 -- Rüdiger Störkel

Lust auf Gott -- Werner Thiede

Die Chronik von Morea -- Symeon Tsolakidis (Hg.)

Social inequality and interreligious learning -- Alexander Unser

Kirchenkritik -- Wolfgang Vögele

Von der Hochzeit zu Kana zur Hochzeit unter dem Kreuz -- Cornelius Vollmer

mehr...
Empfehlungen

Gottfried Mehnert
Der Türk ist der Lutherischen Glück ...
Die Reformation in Südosteuropa: Luther - der Papst - der Kaiser - der Sultan

Dieses Buch widmet sich in seinem ersten Hauptteil der Ausbreitung der Reformation in der Kirche Südosteuropas von der Adria, Venedig und Istrien im Westen über die südslawische Region von Kroatien und Slowenien bis zum Königreich Ungarn im Donauraum und Siebenbürgen im Osten. Das gleichzeitige Vordringen des türkisch-osmanischen Imperiums in dieses Gebiet bis zur Belagerung Wiens 1529 und die ständigen Türkenkriege werden dabei in ihrer Auswirkung auf Reich, Kirche und Reformation hervorgehoben. Der zweite Hauptteil "Weltgeschichte und Heilsgeschichte" betrachtet das Reformationsgeschehen in seinem Zusammenhang mit dem weltpolitischen Zeitgeschehen, vor allem der türkischen Invasion, und seiner heilsgeschichtlichen Deutung Luthers und der Schweizer Reformatoren, vor allem nach der türkischen Eroberung Konstantinopels 1453 unter dem Einfluß der byzantinischen Geschichtsschreibung auf den Humanismus der Renaissance. Ein zusätzliches Kapitel vermittelt einen Eindruck von der Darstellung der "Türkenfrage" in der Bildpublizistik der Reformationszeit. Der Epilog ist ein Ausblick auf das Werden der Aufklärung, ausgelöst vom Umsturz des antiken Weltbildes durch Kopernikus 1543, entfaltet in der britischen Physikotheologie, was schließlich zur Entmythisierung von Luthers eschatologischer heilsgeschichtlicher Deutung der Türken führte.

Gottfried Mehnert, geboren 1927 in Dresden, 1958 - 1990 Pfarrer in Kiel, daneben 1984 - 1986 Lehrauftrag an der Universität Kiel für "Bibel und Englische Literatur".

mehr...

Aktuelle Meldungen

"Utopia Christiana – Vom Kirche- und Christsein heute" - Ein Interview mit Prof. Dr. Elmar Nass
Wie könnte die Kirche der Zukunft aussehen und wie weit sind wir von einer Utopia Christiana entfernt? In "Der Sonntag" im Domradio bezieht unser Autor Elmar Nass Stellung und gibt einen Einblick in seine Idealvorstellung eines Bistums im Sinne einer Utopia Christiana.

Das komplette Interview finden Sie direkt unter: Utopia

Zum Titel geht es hier: Utopia

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt