LIT Verlag Zum LIT Webshop


Theologie Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-10958-3
Theologie

Theologie ist gefordert, wenn es um Grundlegung und Bestreitung der Religion(en) geht. Der LIT Verlag fördert - transdisziplinär offen - die Dynamik theologischer Reflexion über "traditionelle" Fächergrenzen hinaus: von Religionsphilosophie und Systematischer Theologie über Biblische, Historische und Praktische Theologe bis zu interkultureller Theologie, Ethik und Religionswissenschaft.

Bei Fragen zum Fachgebiet Theologie wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Michael J. Rainer.
Neuerscheinungen

In aller Munde - Geistliche Lieder in neuer Sprache -- Beate Adler (Hrsg_in)

Revolution des Helfens -- Kaarlo Arffman

Die Reformation zwischen Revolution und Renaissance -- Wolfgang Behringer, Wolfgang Kraus, Roland Marti (Hg.)

Wegbereiter des interreligiösen Dialogs Band III -- Petrus Bsteh, Brigitte Proksch (Hg.)

Le corpus lucanien (Luc-Actes) et l'historiographie ancienne -- Simon Butticaz, Luc Devillers, James M. Morgan, Steve Walton (éd.)

Macht und Ohnmacht Gottes -- Reinhart Daghofer

"Sufficiens beatitudo et beata sufficientia" bei Anselm von Canterbury -- Reinhard Demetz

Den eigenen Weg suchen und finden -- Sule Dursun

Church Polity, Mission and Unity: Their Impact in Church Life -- Barry Ensign-George, Hélène Evers (Eds.)

Befreiung oder Unterdrückung? -- Josef Estermann

Nikolaus von Kues - Denken im Dialog -- Walter Andreas Euler (Hg.)

Seeing the Unseen -- Florian Förg

Königsmacht, Begehren, Ehebruch und Mord - Die Erzählung von David, Batseba und Urija (2 Sam 11) -- Andrea Fischer

Magie, Politik und Religion -- Peter Gorzolla

In den Fängen des roten Drachen -- Wendelin Gruber

Solidarität - Was Europa zum Überleben braucht -- Friedhelm Hengsbach, Joachim Köhler, Rainer Bendel

Representation and Ultimacy -- Jan-Olav Henriksen

Wundersame Zeit - Christusmärchen -- Elisabeth Hurth (Hg.)

Das göttliche Mädchen -- Renate Jost

Die Verstocktheit Israels im Jesajabuch - Studie eines theologischen Motivs -- Wolfgang Köhler

Transgenerational weitergegebene Traumata -- Monika Klotz

Mit anderen Augen -- Stefan Knobloch

Jesus, Marx und ich - Wege im Wandel - Eine Achtundsechzigerin in der Kirche -- Edda Lechner

Une éthique sous presse -- Denis Müller

Für eine Friedens- und Versöhnungskultur -- Déogratias Maruhukiro

Deus Homo! -- Elmar Nass

Das liturgische Gebet für Reisende und Pilger sowie Seefahrer -- Teodor Puszcz

Theologisieren mit eigenen Gottesbildern -- Antje Roggenkamp, Verena M. Hartung

Der Gottesdienst als Ort religiöser Erfahrung -- Wolfgang Runge

Die biblischen Geschichten: Wahr oder Fiktion? -- Peter Schildknecht

David -- Suitbert H. Siedl

Epistemic Challenges in a Modern World -- Gunnar Skirbekk

Exercices de philosophie -- Pierre-André Stucki

Traditionstheorie im Gespräch der Wissenschaften -- Jaroslav Vokoun (Hg.)

Ungewißheit und Wagnis -- Peter Wust

Hermeneutik -- Clemens Wustmans, Maximilian Schell (Hg.)

mehr...
Empfehlungen

Henry Chukwudi Okeke
Igbo-Religion und Christentum - ein unversöhnlicher Gegensatz?
Die Spiritualtität des Igbo-Volkes als Beispiel von Religion in einer globalen Welt. Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Detlev Dormeyer

Ohne Religion wäre die Welt ein unmenschlicher Dschungel. Religion berührt alle Bereiche des menschlichen Lebens. Eines der Hauptanliegen vieler Religionen ist es, Gottes Wille in der heutigen Welt zu erkennen. In der Vergangenheit wurden in der traditionellen Igbo-Religion sowohl Menschenopfer als auch das Töten von Zwillingen praktiziert. Für die Anhänger der traditionellen Igbo-Religion entsprach dies dem Willen der Gottheiten und war damit zugleich nicht gegen den Willen Gottes. Seit der Begegnung der traditionellen Igbo-Religion mit dem Christentum werden diese Bräuche nicht länger praktiziert.

Die falsche Auslegung von Gottes Wille hat zu einem Anstieg religiös motivierter Gewalt, religiösem Extremismus, Fanatismus und Terrorismus in der heutigen Welt geführt. Damit diese Probleme gelöst werden können, muss dem Studium verschiedener Religionen große Bedeutung beigemessen werden. Die vorliegende Untersuchung zielt auf ein verbessertes Verständnis, Koexistenz und Respekt füreinander sowie häufige interreligiöse Dialoge zwischen den unterschiedlichen Religionen der Welt. Hierdurch würden die Gläubigen der verschiedenen Religionen feststellen, dass viele von ihnen den einen Gott anbeten und dass sie mit ihm kommunizieren möchten, wenn sie sich ihm auch auf unterschiedliche Art und Weise nähern.

Dr. Henry Chukwudi Okeke ist Priester des Erzbistums Onitsha, Nigeria. Er hat in Nigeria und in Deutschland studiert. Seinen Doktortitel in Philosophie erhielt er von der Universität Duisburg-Essen, Deutschland. Derzeit ist er in der Diözese Münster, Deutschland, tätig.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Zum Holocaust Gedenktag
Angesichts zunehmender Tendenzen von Antisemitismus und gesellschaftlicher Ausgrenzung verweisen wir auf das differenzierte Programm des LIT Verlages, vor allem in den Fächern Geschichte, Theologie & Religionswissenschaft, Judaica, Politik- und Sozialwissenschaft und Ethnologie;
unter den relevanten Veröffentlichungen weiterhin hoch aktuell

Yehuda Bauer
Jüdische Reaktionen auf den Holocaust
Bd. 9, 2012, 232 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, gb., ISBN 978-3-643-10958-3
Reihe: LIT Premium

siehe auch die Kompaktübersichten LIT aktuell Antisemitismus sowie Judaica.

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt