LIT Verlag Zum LIT Webshop


Theologie Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-91018-9
Theologie

Theologie ist gefordert, wenn es um Grundlegung und Bestreitung der Religion(en) geht. Der LIT Verlag fördert - transdisziplinär offen - die Dynamik theologischer Reflexion über "traditionelle" Fächergrenzen hinaus: von Religionsphilosophie und Systematischer Theologie über Biblische, Historische und Praktische Theologe bis zu interkultureller Theologie, Ethik und Religionswissenschaft.

Bei Fragen zum Fachgebiet Theologie wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Michael J. Rainer.
Neuerscheinungen

Versklavte und verlorene Schöpfung -- Engelbert Groß

Sirus und der lange Schatten der Tonkrüge -- Barbara Loerzer

Revision of the Codes, An Indian-European Dialogue -- Adrian Loretan, Felix Wilfred (Eds.)

Paulus' Gefangenschaften, das Ende der Apostelgeschichte und die Pastoralbriefe -- Karl Müller

Suchen und Fragen nach Gott -- Erhard Mayerhofer (Hg.)

Heimatsuche -- H. Maria Meiners

Widerstand und Verkündigung -- Egil Morland

Sacrifice -- Robert Petkovsek, Bojan Zalec (Eds.)

Das "Wort vom Kreuz" und die Kreuzestheologien -- Michael Plathow

Engaging with the Hopes of Parishes -- Brendan Reed

Mercy -- Hans Schaeffer, Gerard den Hertog, Stefan Paas (Eds.)

Middle Eastern Christians and Europe -- Andreas Schmoller (Ed.)

Essays on Theology, Meaning, and Pastoral Care -- Johannes Taschner, Johan Temmerman (eds.)

Le défi de la fraternité -- Marie-Jo Thiel, Marc Feix (éds.)

Joseph the Hymnographer. Kanones on Saints According to the Eight Modes. Critical Edition -- Paraskevi Toma

Dem Einen entgegen -- Erdal Toprakyaran, Hansjörg Schmid, Christian Ströbele (Hg.)

Making See -- C. M. A. van Ekris

mehr...
Empfehlungen

Arne Manzeschke (Hg.)
Evangelische Wirtschaftsethik - wohin?

Wirtschaften ist eine kulturelle und soziale Praxis, die grundlegend zum Menschen und seiner Zivilisation gehört. Doch haben sich bestimmte Formen der ökonomischen Praxis und ihrer Theoriebildung entkoppelt von einer allgemeinen Menschendienlichkeit. Banken-, Finanz- und Wirtschaftskrisen, Armut, Ungleichheit und Ungerechtigkeit sind Indikatoren für gesellschaftliche Problemlagen und Machtverhältnisse, die bisher kaum, vor allem nicht befriedigend angegangen worden sind. Die Wirtschaftsethik versteht sich als eine akademische Disziplin, die enger Theorie-Praxis-Koppelung, in der Verbindung von empirischer Orientierung und systematischer Reflexion, Fragen nach einer verantwortlichen Wirtschaftsweise und verantwortlichen Wirtschaftsstrukturen an die verschiedenen Akteure richtet und einen poliitschen Prozess der Deliberation anstrebt.

Prof. Dr. theol. Habil. Arne Manzeschke ist Leiter der Fachstelle für Ethik und Anthropologie am Institut Technik-Theologie-Naturwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Professor für Anthropologie und Ethik für Gesundheitsberufe an der Evangelischen Hochschule Nürnberg und Forschungsdirektor des Zentrums für Wirtschaftsethik (ZfW), Berlin.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Europ. Theologie-Kongressband an Papst Franziskus
Prof. Marie-Jo THIEL, Univ. Straßburg, Präsidentin der Europ. Gesellschaft für (kath.) Theologie übergab dem Heiligen Vater bei einer Konferenz in Rom (29. Mai) „Centesimus Annus“ den im LIT Verlag Berlin / Zürich / Münster erschienenen Erträgeband der Straßburger Europa-Konferenz 2017:

Le défi de la fraternité

Die über 50 Beiträger_innen stellen sich den immensen ethischen Herauforderungen wie Migration, Terrorismus, Witschaftsliberalismus, Umweltbedrohung, Biomedizin: Papst Franziskus freute sich über diese Gabe und wird demnächst genauer auf die Impulse aus dem dreisprachigen (deutsch, französisch und englisch) und vieldimensionalen Band eingehen.

Thiel Buchübergabe an Papst Franziskus Rom 29 Mai 2018

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt