LIT Verlag Zum LIT Webshop


Soziologie Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-50521-7
Soziologie

Soziologie ist eines unserer Kernsegmente. Hier finden Sie Monographien, Tagungs- und Sammelbände zu Themen der Allgemeinen und Speziellen Soziologie sowie zur empirischen Sozialforschung. Zudem umfasst dieser Programmbereich zahlreiche Publikationen, die das Phänomen "Gesellschaft" interdisziplinär beleuchten.

Bei Fragen zum Fachgebiet Soziologie wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Das System und der Dritte -- Andreas Bleeck

Jahrbuch 2017 der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Sportwissenschaft e.V. -- Jürgen Court, Arno Müller (Hg.)

Social TV -- Conrad Diefenbach

34 Begegnungen -- Eva Grigori, Monika Vyslouzil (Hg.)

Der rechtliche Umgang mit Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung in Europa -- Rita Haverkamp, Lena Vogeler (Hg.)

Totalitäre Körper-Kultur -- Peter Kühnst

Prozesse und Konstellationen -- Carsten Kaven

Frauen mit Profil und Tatkraft - in Rottenburg im 20. Jahrhundert -- Paula Kienzle

Selbstmord-Attentate: Die Fusion von Zerstörung und Selbstzerstörung -- René Niklaus

Vom Wünschenswerten zum Notwendigen? -- Lukas Nock

Lebenslagen, Lebensstile und Gesundheit -- Dominik Röding

Messen beruflicher Kompetenzen -- Felix Rauner, Jürgen Lehberger, Zhiqun Zhao

Mercy -- Hans Schaeffer, Gerard den Hertog, Stefan Paas (Eds.)

Warum manche "trotzdem" nicht straffällig werden -- Benjamin Schmorleiz

Le défi de la fraternité -- Marie-Jo Thiel, Marc Feix (éds.)

Rechtliche Prävention von Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung -- Lena Vogeler

Kirchlicher Rechtsbruch statt Rechtsspruch -- Heinz-Jürgen Vogels

mehr...
Empfehlungen

Mijke Jetten
Knowledge of Interaction Styles and Dimensions of Interpretation in Interreligious Adult Education
An empirical study of the effects of a hermeneutic-communicative curriculum

At interreligious meetings in the Netherlands, very little attention is paid to interaction. How can people express their experiences, religious images and practices so that others are able to understand them? Religious differences complicate the potential for understanding one another; if there is no common ground, people should communicate in such a way that common ground is created. This study explains the contribution of a curriculum to knowledge of the interaction styles and hermeneutic distinctions that are used to express and interpret views on religious phenomena. We consider knowledge of communication and interpretation conditional for mutual understanding; we refer to this as hermeneutic-communicative learning. The focus of this book is not solely religious phenomena, but the way in which participants express and interpret these phenomena.

Mijke Jetten was a junior researcher at the department of Empirical and Practical Religious Studies at Radboud University in the Netherlands. Currently, she is a data librarian at the same university.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Interview mit Autor Patrick Catuz
Das Thema „Pornografie“ wird in der Woche ab 16. April im Social-Media-Format „Mädelsabende“ des Westdeutschen Rundfunks behandelt. In diesem Rahmen wird Patrick Catuz interviewt und auch zu seinem im LIT Verlag erschienenen Buch „Feminismus fickt!“ befragt werden.

Zum Buch schreibt der Autor: „Porno ist nichts ontologisch Männliches, Frauen wurden bloß seit jeher ausgeschlossen. Gegen diese Ausschlüsse richtet sich eine Reihe von feministischen Interventionen, auch innerhalb der Industrie. Was feministischer Porno ist, kann und will ich nicht definieren. Die Frage muss sich danach richten, was feministische Pornographie sein könnte. Unser Mittel ist die Kritik, unsere Absicht, etwas Neues zu schaffen. Dabei dürfen wir keine Angst haben, uns die Hände schmutzig zu machen. Neue Pornokritik in der Theorie. Feministischer Porno in der Praxis.“

Zum Medium: „Mädelsabende“ ist ein Instagram- und Snapchat-Kanal für junge Frauen. Auf diesem wird täglich über feministische Themen für junge Frauen berichtet (http://www.instagram.com/maedelsabende). Die Themen sind auch in einem Blog des WDR zu finden (https://www1.wdr.de/fernsehen/frau-tv/maedelsabende-100.html).

Feminismus fickt!

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt