LIT Verlag Zum LIT Webshop


Psychologie Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-13520-9
Psychologie

Die Psychologie blickt hinter den Menschen und erklärt bewusst unterbewusste Zusammenhänge, erkennt Schemata und Handlungsmuster, sie leistet einen Beitrag, den Menschen in seiner Gesamtheit verstehen zu lernen. Der LIT Verlag bietet Ihnen eine Vielzahl spannender Beiträge dazu an. Tauchen Sie ein in den Menschen und erfahren Sie mehr über sich und andere.

Bei Fragen zum Fachgebiet Psychologie wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

SchattenPerlen -- Sylvia Brathuhn, Annedore Paeske, Eduard Zwierlein

Identitätssuche in einer sich wandelnden Welt - Wozu Identität? -- Hermes A. Kick

Mehr Bühne für Resozialisierung -- Mona Leonhardt

Opfer-Täter-Ketten, Schnittpunkte und Metamorphosen -- Miriam Lichstein

Political Theories of Narcissism -- Takamichi Sakurai

Auf der Suche nach der Geschlechtlichkeit -- A.M.J.M. Herman van de Spijker

mehr...
Empfehlungen

René Niklaus
Selbstmord-Attentate: Die Fusion von Zerstörung und Selbstzerstörung
Interpretatives Mapping einer terroristischen Anschlagsform und ihrer multiplen Bedeutungen

Selbstmord-Attentate haben sich zum weltweit bedrohlichsten terroristischen Gewaltphänomen mit hoher politischer und gesellschaftlicher Relevanz entwickelt. Dabei handelt es sich um eine rätselhafte Gewalttat, bei der sich Menschen gezielt töten, um andere Menschen zu töten.

Ein Selbstmord-Attentat kann - wie in dieser Analyse gezeigt wird - in unterschiedliche Phasen unterteilt werden. Anhand eines interpretativen Forschungsansatzes werden multiple Bedeutungsstrukturen generiert und in einer "interpretativen Map" abgebildet.

Zehn Selbstmord-Attentats-Kampagnen bilden hierbei die empirische Daten-Basis, anhand derer die überwiegende Mehrheit verübter Anschläge systematisiert dargestellt wird.

Die Analyse stellt Ansatzpunkte für Gegenmaßnahmen vor und bringt analytische Ordnung in ein Unordnung und Chaos produzierendes Gewaltphänomen.

Dr. Ren'e Niklaus ist Politologe. Sein Forschungsinteresse liegt im Bereich der Terrorismusforschung.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Beitrag auf Deutschlandradio Kultur
Unter dem Titel „Wenn Patienten aggressiv werden“ beleuchtet unsere Autorin Astrid von Friesen eine in der Öffentlichkeit eher verborgene Facette des Pflegealltags.
Der aufschlussreiche Beitrag ist im Deutschlandradio Kultur erschienen und unter dem Link

http://www.deutschlandfunkkultur.de/die-schattenseiten-der-pflege-wenn-patienten-aggressiv.1005.de.html?dram:article_id=397552

verfügbar. Ihr jüngstes Buch, das Sie gemeinsam mit Gerhard Wilke verfasst hat, trägt den Titel „Generationen-Wechsel: Normalität, Chance oder Konflikt? Für Familien, Therapeuten, Manager und Politiker“ und ist im LIT Verlag erschienen. Nähere Informationen zu dem Band finden Sie auf unserer Homepage unter

http://www.lit-verlag.de/isbn/3-643-13520-9.

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt