LIT Verlag Zum LIT Webshop


Politikwissenschaft Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-14106-4
Politikwissenschaft

Edward Kennedy prägte das Bonmot: "In der Politik ist es wie in der Mathematik: alles, was nicht ganz richtig ist, ist falsch."
Wissenschaftlichen Anspruch hat diese Aussage sicherlich nicht. Gleichwohl möchte der LIT Verlag seinen Leserinnen und Lesern das Politische "ganz richtig" darstellen und näher bringen.
Entsprechend breiten Raum bietet der LIT Verlag dem politikwissenschaftlichen Programm. Als ein Schwerpunkt ist die Friedens- und Konfliktforschung zu nennen. Unter anderem präsentiert der LIT Verlag das jährliche Friedensgutachten.
Weitere Schwerpunkte sind die Entwicklungspolitik, die Europäische Politik sowie die Internationale Politik. Aber auch in den Bereichen Politische Theorie und Ideengeschichte sowie Politikfeldanalyse pflegt der LIT Verlag ein diversifiziertes Programm.

Bei Fragen zum Fachgebiet Politikwissenschaft wenden Sie sich bitte an Herrn Guido Bellmann.
Neuerscheinungen

Aus der KZ- Hölle in den Einsatz für Christus und Menschenrechte -- Reiner Albert, Rembert Boese, Veronika Drop (Hg.)

GemeindeDiakonie -- Nina Behrendt-Raith

Füllet die Erde und macht sie euch untertan! (Gen 1,28) -- Jorgiano dos Santos da Silva

Das Sozialrechtsfallbuch III -- Dagmar Felix

Rekommunalisierung von Energienetzen -- Johanna Gößmann

Die Wirkung und Umsetzung von Urteilen des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte -- Julia Haak

Grundlegung und Ausformung des deutschen Geschichtsunterrichts -- Wolfgang Jacobmeyer, Holger Thünemann (Hg.)

Die gegenwärtige salafistische Szene in Deutschland -- Nina Käsehage

Der Integrationsprozess Kosovos in die Europäische Union -- Tobias Kilgus

Die Kölner Leitsätze 1945 und heute -- Christoph Klausing (Hg.)

Das Bail-Out-Verbot des AEUV -- Tobias Kloker

Intersektorale und interpersonelle Kooperation im Gesundheitswesen unter besonderer Berücksichtigung des Verbots der Patientenzuweisung gegen Entgelt -- Sebastian Lilje

Der europarechtliche Einfluss auf die Entwicklung des nationalen Heilberuferechts -- Jasmin Ludwig

Die Schattenseite der Menschenrechte -- Massimo Meccarelli, Paolo Palchetti, Carlo Sotis (Hg.)

Unternehmenskrisen -- Ralf Jürgen Ostendorf (Hg.)

Zur Rechten Roms: Eine Rekonstruktion der Politischen Theologie Carl Schmitts -- Danijel Paric

Zukunft.Beruf.Lebensqualität -- Reinhold Popp

Zwischenstaatlicher politischer Wettbewerb -- Roland Vaubel

Beiträge zum Strafrecht und zur Strafrechtspolitik -- Thomas Vormbaum

Inklusion im und durch Sport in Braunschweig -- Jörg Wetterich, Stefan Eckl

mehr...
Empfehlungen

Michael E. Holzmann
"... und steht die Legion auf dem ihr zugewies'nen Posten"
Die Österreichische Legion als Instrument früher NS-Aggressionspolitik

Zu Beginn der deutschen NS-Herrschaft wollten österreichische Nationalsozialisten nachziehen, ihre Regierung stürzen und den "Anschluß" erzwingen. Österreich verbot im Juni 1933 die NSDAP. Zahlreiche österreichische NS-Anhänger flohen nach Deutschland. Als "Österreichische Legion" wurden sie militärisch gedrillt, um ihre Heimat "sturmreif" zu schießen. 1934 wurde die Legion entwaffnet. Danach fristete sie ein Schattendasein und war im März 1938 nicht mittelbar beteiligt. Dennoch blieb die "Legion" stets eine militärische Option und war Instrument früher deutscher Aggressionspolitik.

Michael E. Holzmann, Jahrgang 1953, Studium (M.A.) 1981, Beamter, Promotion 2017. Lebt bei München.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Festschrift Prof. J.B. Metz zum 90. Geburtstag
Der LIT Verlag gratuliert seinem langjährigen Autor Prof. Dr.Dr. Johann Baptist Metz zum 90. Geburtstag am 5.8.2018. Metz, 1964 bis 1994 Prof. für Fundamentaltheologie an der Universität Münster, bis 1999 Prof. für Zeitdiagnostik in Wien, gibt die LIT Serie Religion - Geschichte - Gesellschaft heraus und ist Gründungsinitiator des Jahrbuch Politische Theologie.

Rund 150 Weggefährten zwischen 28 und 92 Jahren, unter ihnen die Philosophen J. Habermas, H. Lübbe, H. Maier, H.R. Schlette und C. Türcke, die Judaisten Edna Brock und W. Homolka, die Theologen Elisabeth Schüßler Fiorenza, Maureen Junker-Kenny, J. Moltmann und F Steffensky , die Bischöfe H. Bedford Strohm, F. Genn, L. Schick und F. Ostermann, die Sozialwissenschaftler M. Brumlik und C. Leggewie, die Politiker E. Busek, R. Polenz und H.J. Vogel bringen J.B. Metz zu Ehren kompakte Beiträge ein zu einem außergewöhnlichen Gemeinschaftswerk:

Theologie in gefährdeter Zeit

Der Band (lieferbar Ende August )wird präsentiert beim Fachsymposium GOTT IN ZEIT (Impulsvorträge von Kuno Füssel, Manuel Hurtado , Saskia Wendel und J.A. Zamora; musikal. Rahmen: Claudius Tanski): SA 15.9.2018, 16-19h, Akademie Franz Hitze Haus, Kard.-Galen Ring 50, 14151 Münster (Anmeldung erforderlich unter info@franz-hitze-haus.de)

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt