LIT Verlag Zum LIT Webshop


Medizin Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-12539-2
Medizin

Dem Gebiet der Medizin und seiner fachlichen Breite widmet sich der LIT Verlag mit einem eigenen Programmsegment.
Neben Publikationen zu den klinischen Fächern erscheinen Veröffentlichungen zur Medizingeschichte, Pflegewissenschaft, Bioethik sowie zum Medizinrecht und Gesundheitsmanagement.

Bei Fragen zum Fachgebiet Medizin wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Humane artifizielle Gameten -- Franziska E. Enghofer

Rechtliche Aspekte der Systemmedizin -- Henrike Fleischer

OP-Management unter Berücksichtigung der Problematik des Fachkräftemangels -- Hans-R. Hartweg, Karin Agor, Rolf Kaestner (Hg.)

La descente aux enfers chez Hans Urs von Balthasar pour penser une éthique de soins palliatifs -- Francois Kabeya Lubanda

Vorgehensmodell zum Aufbau einer validierten Simulationsumgebung zur Bestimmung des durch Kompressionsstrümpfe induzierten Kontaktdrucks als Basis für eine virtuelle Funktionsanalyse -- Christian Kaiser

Psychiatrische Pharmakotherapie in der Schule von Paris -- Hermes Andreas Kick

Der künstliche Mensch im populären Spielfilm -- Thomas Koch

Annahme und Ablehnung -- Kai Merten

Van Rensselaer Potter and His Place in the History of Bioethics -- Amir Muzur, Iva Rincic

Die Haut und ihre Krankheiten in Wissenschaft, Kultur und Geschichte -- Günter Petersen

Ethische Dimensionen der ambulanten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie -- Franca Isabel Fee Putzke

Fritz Jahr and the Emergence of European Bioethics -- Iva Rincic, Amir Muzur

Die medizinische Forschung mit abgetrennten Körpersubstanzen Minderjähriger -- Marie Schreiber

Das Leben des "doppelten Genossen" Erwin Reichenbach (1897-1973) -- Enno Schwanke

Forschen - Vermitteln - Bewahren -- Rebecca Schwoch, Kai Sammet (Hg.)

De interpretatiecrisis bij ongeneeslijke kanker -- Egbert van Dalen

mehr...
Empfehlungen

Elisabeth de Moreau d'Andoy
Karl der Große
Die Pfalzkapelle in Mittelitalien. Aus dem Englischen übersetzt von Regina Eichstädter

Dieses Buch ist kein Geschichtsbuch im eigentlichen Sinn. Es berichtet von einer aktuellen Recherche zur Geschichte Karls des Großen, einer richtig detektivischen Arbeit, die im Frühmittelalter spielt.

Die Autorin Elisabeth de Moreau d'Andoy lebt in Mittelitalien, wo sie zahlreiche eindeutige Zeugnisse dafür fand, dass Karl der Große und seine Franken in den Marken lebten. Als sie in Aachen nachforschte, fand sie zunächst heraus, dass die Gegend zu Lebzeiten Karls des Großen nicht einmal besiedelt war, wie die jüngsten Ausgrabungen bestätigten. In diesem Buch erzählt sie das faszinierende Abenteuer ihrer eingehenden Ermittlungen auf den Spuren der wahren Geschichte Europas, die sie mit Hilfe von mittelalterlichen Texten, Lokalhistorikern, dem Studium des Territoriums und der modernen Technologie durchführte.

Elisabeth de Moreau d'Andoy ist eine belgische Schriftstellerin französischer Sprache. Sie lernte Englisch, Italienisch und Latein. Als Kind war sie lesesüchtig. Geschichte und Archäologie waren ihre bevorzugten Themen. Sie unternahm viele Reisen in die ganze Welt, um zahlreiche Ausgrabungsstätten zu besuchen, die ihr ermöglichten, die Dinge aus einer neuen Perspektive zu betrachten. An einem bestimmten Punkt ihres Lebens entschloss sie sich, in die Marken zu ziehen, eine herrliche Region in Mittelitalien. Dort fand sie unleugbare Spuren von Karl dem Großen und seiner Familie und begann bald, gründliche Recherchen anzustellen. Die Ergebnisse dieser Studien wurden bereits in französischer, italienischer und englischer Sprache veröffentlicht.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Danny Ammon Intelligente elektronische Patientenakten
Medizin im digitalen Wandel: Ob Gesundheitsapps oder digitale Tagebücher für Diabetiker. Die Möglichkeiten für Patienten sind größer und vielfältiger als je zuvor. Auch der neue Entwurf für das Digitalisierungsgesetz von Gesundheitsminister Jürgen Spahn sieht die Zukunft der Medizin ganz klar im digitalen Raum.

Unser Autor Danny Ammon befasst sich in "Intelligente elektronische Patientenakten"auch kritisch mit der Medizin 2.0.

Danny Ammon Intelligente elektronische Patientenakten Entwurf und Anwendung eines Vorgehensmodells für die Entwicklung wissensbasierter Systeme zur Unterstützung medizinischer Dokumentationsprozesse Bd. 7, 2014, 328 S., 49.90 EUR, 49.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12539-2 Reihe: Kritische Informatik

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt