LIT Verlag Zum LIT Webshop


Medienwissenschaft Filmwissenschaft Neuerscheinungen Empfehlung Kommunikation
Medienwissenschaft

GAME STUDIES, POPULÄRKULTURFORSCHUNG und MEDIENGESCHICHTE bilden die Eckpfeiler unseres medienwissenschaftlichen Programmsegments. Besonders verwiesen sei auf unsere gut eingeführten Schriftenreihen "Medien`Welten", "Populäre Kultur und Medien" sowie "Beiträge zur Medienästhetik und Mediengeschichte". Titel und Schriftenreihen zur Filmwissenschaft fehlen ebenfalls nicht.

Bei Fragen zum Fachgebiet Medienwissenschaft wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

radikal -- Simon Angerer, Ronny Günl, Carmen Rosenkranz (Hg.)

Regulierung von Suchmaschinen -- Jakob Bünemann

Der App-Download -- Samir Buhl

Was erzählt Pop? -- Thomas Düllo, Holger Schulze, Florian Hadler (Hg.)

Kommunikative Kompetenz in sozialen Netzwerken -- David Dobrowsky

Popularization and Knowledge Mediation in the Law. Popularisierung und Wissensvermittlung im Recht -- Jan Engberg, Karin Luttermann, Silvia Cacchiani, Chiara Preite (Eds./Hg.)

Signs of Time -- Ursula Ganz-Blättler

Mit Kindern über Medien und über Menschen und (andere) Tiere ins Philosophieren kommen -- Susanna May-Krämer, Kerstin Michalik, Andreas Nießeler (Hg.)

Hollywoods Gerechtigkeit -- Sasa Miletic

Der gefesselte Zuschauer -- Kai Naumann

"Die deutsche Frau trägt ein deutsches Korsett!" -- Sabrina Rutner

Cybermobbing - wenn neue Medien fertigmachen -- Juliane Weber

mehr...
Empfehlungen

Resul Alkan
Die "Türkische Post"
Eine deutsche Propagandazeitung in der Türkei 1926-1944

Resul Alkans Studie über die historische Darstellung der kaum untersuchten Tageszeitung "Türkische Post" leistet einen Beitrag zur historischen Forschung der deutsch-türkischen Beziehungen von der Weimarer Zeit bis zum Ende der nationalsozialistischen Ära. Im Mittelpunkt seiner Forschungsarbeit stehen drei Zielsetzungen. Zum einen gilt es, die Organisationsgeschichte der "Türkischen Post" darzulegen und dabei das Verhältnis der Redaktion sowohl gegenüber den türkischen Behörden als auch gegenüber den staatlichen Institutionen und Personen in Berlin aufzuzeigen. Der zweite Ansatzpunkt liegt in der Vermittlung von Darstellungen politischer Ereignisse aus den Inhalten der "Türkischen Post". Im Zentrum der Inhaltsanalyse stehen politische Transformationsprozesse in Deutschland und in der Türkei. Ein weiterer Beitrag des Autors für die historische Forschung ist darauf ausgerichtet, Spuren und Karriereentwicklung der Redaktionsmitglieder der "Türkischen Post" in der BRD zu verfolgen.

Resul Alkan promovierte am Lehrstuhl der Osteuropäischen Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum. Seine Interessengebiete liegen im Bereich der neueren und neuesten Geschichte der Türkei und der Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei in der Zwischenkriegszeit.

mehr...

Aktuelle Meldungen

GfM-Jahrestagung in Siegen
Vom 26. bis 29. September veranstaltet die Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) ihre Jahrestagung in Siegen. Der Programmschwerpunkt liegt auf dem Thema "Industrie". Im Bereich der Medien- und Kommunikationswissenschaft bietet der LIT Verlag breite Fachliteratur, eine Übersicht über unsere relevanten Neuerscheinungen und Backlist-Titel ist der Tagungsmappe beigelegt. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie dem Organisationsteam wünschen wir eine gute Zeit in Siegen.

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt